Zum Inhalt springen
    • Digitalisierung der Verwaltung voranbringen
    • Eine smarte Verwaltung etablieren
    • Bürgerfreundliche und dienstleistungsorientierte Stadtverwaltung ermöglichen

Die SPD findet, dass die Digitalisierung große Chancen für unsere Stadt und für jeden Einzelnen bietet:

Wir wollen den gesellschaftlichen Wandel durch die Digitalisierung nicht nur hinnehmen, sondern aktiv gestalten und müssen dafür die Rahmenbedingungen schaffen, damit jede Bürgerin und jeder Bürger daran teilhaben kann.

Die Digitalisierung fast aller Lebensbereiche ist eine Chance für die BürgerInnen in unserer Stadt, die nicht vergeben werden darf.

Es gibt in der Stadtverwaltung fast keine Aufgabe, die nicht durch Informationstechnologie unterstützt wird. Jedoch ist bisher die digitale Vernetzung unserer Stadt mit BürgerInnen, der Wirtschaft und anderen Verwaltungsebenen ausbaufähig, ebenso wie die interkommunale Zusammenarbeit sowie die regionale Vernetzung.

Damit die Möglichkeiten der Digitalisierung erfasst, koordiniert und umgesetzt werden, ist eine digitale Agenda für Laatzen notwendig.

Über die Einrichtung eines digitalen Bürgerkontos (persönliche ID) in Kombination mit einer mobilfähigen Lösung (App) könnten die BürgerInnen aktiv mit der Stadtverwaltung kommunizieren, ihre persönlichen und gesellschaftlich-relevanten Anliegen platzieren und durch Bürgerbefragungen schneller einbezogen werden.

Vorstellbare Einsatzmöglichkeiten für uns sind Angebote, wie beispielsweise die elektronische Auswahl und Buchung freier Kindergartenplätze in der Nähe des Wohn- und Arbeitsortes und eine Erinnerung an ablaufende Ausweispapiere.

Ferner sind interessengerechte Willkommensangebote von Kunst- und Kultureinrichtungen sowie von Vereinen für Neubürger attraktiv. Auch Vorteilsprogramme für Laatzener BürgerInnen und die vereinfachte Parkplatznutzung in Laatzen-Zentrum können zur Realität werden.

Download Format Größe
Digitale Agenda LAATZEN KANN MEHR PDF 31,0 KB