Zum Inhalt springen
    • Das Laatzener Profil zukunftsfähig gewährleisten
    • Digitalisierung von Schulen, Kitas und Jugendeinrichtungen
    • Optimale Kinderbetreuung sicherstellen
    • Geeignete Orte für Kinder und Jugendliche schaffen
    • Politische Bildung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ermöglichen
    • Kinderarmut bekämpfen

Das bereits 2005 von der SPD initiierte „Laatzener Profil für Bildung und Betreuung“ steht weiterhin an erster Stelle. Dies wollen wir durch die Berücksichtigung des Aspekts Digitalisierung in Bildungseinrichtungen, aber auch durch freien Internetzugang im öffentlichen Raum ausbauen. Der Aufbau und die Bereitstellung dieser digitalen Infrastruktur sind die Grundvoraussetzung für eine zukunftsfähige Bildung und die Teilhabe für alle BürgerInnen.

Die Sicherstellung von Beteiligung auch junger Menschen an politischen Prozessen und Entscheidungen gehört ebenso zum Laatzener Profil wie die Erhaltung von Standards bei Bildung und Betreuung.

Die Vorstellung der SPD von Schule und Bildung in Laatzen:

Das Thema Digitalisierung und Ausstattung der Schulen soll in das Profil für Bildung und Betreuung aufgenommen werden. Das bedeutet, dass es in der Laatzener Bildungslandschaft entsprechend der Schulform (Grundschule oder weiterführende Schule) einheitliche Standards für die technische und digitale Ausstattung geben soll. Dazu gehören neben dem Ausbau der technischen Infrastruktur an den Schulen auch eine Versorgung mit genügend Ressourcen, die zur Betreuung und Sicherstellung bereitstehen. Jede Schule in Laatzen braucht einen leistungsstarken Internetzugang und eine flächendeckende Ausstattung der Lernorte mit WLAN, das sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler nutzen können.

Wir wollen die Wahlfreiheit in Bezug auf den Schulbetrieb beibehalten, ob eine Schule im offenen-, teilgebunden- oder gebundenen Ganztagsschulbetrieb arbeitet.

Wir werden die Zusammenarbeit von Schulen, Vereinen, Verbänden, Einrichtungen und Kirchen noch stärker voranbringen, um die Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche zu verbessern. Somit werden die Lebensbereiche Schule und Freizeit bestmöglich miteinander verzahnt.

So stellt sich die SPD in Laatzen die Entwicklung der Bildung vor:

Natürlich wissen die Aktiven in der Laatzener Bildungslandschaft am besten, was sie jetzt und in der Zukunft brauchen.
Mit einem gemeinsamen Projektteam, aus Schulleitungen, Schulelternräten, der Verwaltung und vor allem SchülerInnen möchten wir Schritt für Schritt ein Umfeld für Innovationen schaffen.

Dieses Gremium soll den Entscheidern beratend zur Seite stehen und die Umsetzung der Bedarfe im Einklang auch mit den Medienkonzepten der Laatzener Schulen begleiten.

Ideen der SPD für Orte für Kinder und Jugendliche in Laatzen:

In allen Ortsteilen wollen wir weitere Jugendplätze schaffen und vorhandene Plätze attraktiver gestalten. Dabei ist auch zu beachten, dass diese gut erreichbar sind.

Insbesondere soll an den Plätzen ein freier Internet-Zugang vorhanden sein, als Vorbild dient hier die solarbetriebene WLAN-Bank der Region Hannover am Leine-Center. Die Plätze sollen auch bei der Erstellung des neuen Flächennutzungsplans berücksichtigt werden.

Auch die Qualität der Spielplätze für Kinder in Laatzen soll weiterhin sichergestellt und verbessert werden. Dabei soll die Meinung der Kinder in Projekten, wie dem Dorf-Erkundungsprojekt, weiterhin Gehör finden und in den Entscheidungsprozessen berücksichtigt werden.

Wir sorgen für politische Bildung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Entscheidungen in Laatzen:

Neben den Dorf-Erkundungsprojekten für Kinder setzen wir uns weiterhin dafür ein, dass es einen Jugendbeirat in Laatzen gibt, der von Fachkräften betreut und unterstützt wird, und außerdem das politische Planspiel “ Pimp your Town” weiterhin in Laatzen regelmäßig stattfinden kann, um Jugendliche für Politik zu begeistern. Die Ideen und Anträge aus beiden Projekten sollen Gehör in den Entscheidungsgremien der Stadt Laatzen finden und in die Gestaltung der Stadt mit einbezogen werden. Darüber hinaus sollen Schulprojekte unterstützt und gefördert werden, bei denen SchülerInnen mehr über politische Arbeit erleben und erfahren.

Wir bekämpfen Kinderarmut in Laatzen:

Wir setzen uns für die Vernetzung der Akteure zur Bekämpfung von Kinderarmut ein. Zudem stärken wir die Angebote, wie den Mittagstisch und andere Aktivitäten in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, um somit der Kinderarmut entgegenzuwirken.

Download Format Größe
Laatzener Profil PDF 44,1 KB