Zum Inhalt springen
SPD Laatzen Foto: SPD Laatzen

20. Februar 2021: 200 Teilnehmende beim Digitalen Aschermittwoch

Schon zum 39. Mal fand der Politische Aschermittwoch der Laatzener SPD statt. Und es gab eine Premiere: Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie hat die SPD eine Online-Veranstaltung angeboten.

Gast 2021 war der Kurpfälzer Lothar Binding mit seinem Motto „Politik mit Phantasie & Verstand“. Binding ist finanzpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion und Bundesvorsitzender der AG 60 plus. Seine illustren Reden im Bundestag sind legendär. Und genauso gestaltete er auch seine fast einstündige Rede!

SPD Laatzen Foto: SPD Laatzen

Der Zollstockmann in Laatzen - Lothar Binding, MdB

Ein Binding-Zitat bringt seine politische Arbeit auf den Punkt: „„Wer ist der größte Lügner im ganzen Land? Der Durchschnitt! Im Durchschnitt geht es den Deutschen nämlich sehr gut. Aber der Durchschnitt verschweigt die Armut und versteckt den Reichtum!“

Fast 200 Teilnehmende folgten der Veranstaltung per Zoom oder auf Youtube. Zu Beginn des Superwahljahres nutzten Kandidaten die Gelegenheit, sich in Laatzen mit einer Kurzvorstellung zu präsentieren: in den Bundestag wiedergewählt werden will Matthias Miersch, Regionspräsident will Steffen Krach und Laatzener Bürgermeister will Kai Eggert werden.

SPD Laatzen Foto: SPD Laatzen

Fast 200 Teilnehmende sind dabei

Herzlich begrüßt wurde Hauke Jagau, der nach erfolgreichen Jahren als Laatzener Bürgermeister letztmals in seiner Amtszeit als Regionspräsident am Politischen Aschermittwoch teilnahm. Jagau liegt im übrigen mit bislang drei Auftritten auf Platz 2 der ewigen Referentenliste. Die Partei ist gespannt, ob er seinen künftigen Ruhestand vielleicht dafür nutzt, den Spitzenreiter Matthias Miersch (fünf Auftritte) abzulösen.

Allerding ist wahrscheinlicher, dass eine andere Baustelle bearbeitet wird: Drei - in Ziffern 3 - der 39 Veranstaltungen wurden durch weibliche Agierende bestritten.

Schlechte Karten also für männliche Interessenten am Aschermittwoch wie dem künftigen Regionspräsidenten Steffen Krach oder Laatzens künftigen Bürgermeister Kai Eggert: Die Aschermittwochsrede 2022 sollte eine Frau halten!

Im Vorfeld hatte die SPD ein Cateringpaket angeboten, sodass niemand zu Hause auf das vom Politischen Aschermittwoch gewohnte Matjesfilet bzw. alternativ eine Frikadelle verzichten musste.

Die Veranstaltung 2021 konnte parallel durch die Chatfunktionen von Zoom und Youtube kommentiert werden. Fragen wurdenan den Referenten, aber auch an die anwesenden Kandidaten gestellt.

„Wir als Veranstalter sind sehr zufrieden mit diesem Digitalen Aschermittwoch. Wir hatten mit Lothar Binding einen unterhaltsamen, aber auch sehr informativen Referenten“, so Vorsitzender Harald Zietz, „ein besonderer Dank geht an unser Team, das eine so perfekte Veranstaltung organisiert hat.

Wer den Politischen Aschermittwoch verpasst hat, kann die gesamte Veranstaltung auf dem YouTube-Kanal der SPD ansehen: nur ein Klick.

Ein Archiv mit Berichten über alle bisherigen Veranstaltungen ist hier zu finden.

Vorherige Meldung: Laatzener SPD unterstützt Miersch-Kandidatur

Alle Meldungen